Reiseinformationen ›› Länderinfos ›› Klimatabellen und Reisewetter Sri Lanka

Klimatabellen und Reisewetter Sri Lanka

Sie möchten nach Sri Lanka reisen und fragen sich nun, wann die beste Reisezeit ist? Wenn Sie örtlich flexibel sind, dann im Grunde immer! Denn auf Sri Lanka herrschen zwei gegensätzliche Monsunwinde, die das Wetter je nach Jahreszeit und Ort beeinflussen. Sie sollten sich also fragen, was Sie wo sehen wollen bzw. welche Teile des Landes Sie bereisen wollen und dementsprechend die Jahreszeit wählen.

So bringt der Südwestmonsun im Westen, Süden und im Hochland des Landes von Mai bis Oktober zum Teil heftige Regenfälle während es an der Ostküste, dem kulturellen Dreieck und im Norden überwiegend trocken bleibt.

Umgekehrt bringt der Nordostmonsun dem Norden und Osten zwischen November und Februar Regen wohingegen der Süden und Westen relativ trocken bleibt.

Dabei herrschen an den Küsten und in den Ebenen ganzjährig durchschnittliche Tagestemperaturen von ca. 30° C. Nachts fällt das Thermometer selten unter 20°C – traumhafte Bedingungen für Badeurlauber! Allerdings kann gerade im März und April die hohe Luftfeuchtigkeit für manche Besucher recht unangenehm empfunden werden.

Doch aufgepasst: Im Hochland kann es nach Sonnenuntergang zwischen November und März empfindlich kalt werden, sprich die Temperatur unter 10 °C abfallen.

Als Hauptsaison gilt übrigens der Zeitraum zwischen Oktober und März. Allerdings sind die nationalen Feiertage (z.B. Neujahrsfest Mitte April) oder die Sommerferien (Juli/August) ebenfalls beliebte Reisezeiten für inländische Touristen.

 

Die Klimatabellen verdeutlichen das Reisewetter zu ausgewählten Reisezielen auf Sri Lanka

 zurück