Klassiker-Indien ›› Lebhaftes Gujarat

Kontakt

MahaTravel

Rufen Sie uns an unter Telefon 089 97595293 oder unter 0800 6242872 (kostenloses Service-Telefon aus dem dt. Festnetz), Mo.-Fr. von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

oder schreiben Sie uns eine E-Mail an kontakt@mahatravel.com


Lebhaftes Gujarat

(14 Tage / 13 Nächte) – Privatreise

 

Im äußersten Westen Indiens erstreckt sich Gujarat. Ein Bundesland, dessen Reize bisher eher im Verborgenen schlummerten.
Es ist der Geburtsstaat von Mahatma Gandhis Freiheitsbewegung, dessen Wohnhaus wir in Ahmedabad besuchen werden, und die Heimat diverser Volksstämme, deren Stammesleben eine bunte Mischung aus Festivitäten, Traditionen, Musik und Tanz darstellen.
Dabei reichen die kulturellen Wurzeln Gujarats bis in die bronzezeitliche Indus-Kultur zurück, deren Ausgrabungsstätten ebenso auf unserem Programm stehen wie die Marmortempel der Hindus und Jains – die überwältigende Tempelstadt Palitana wird Sie bezaubern – wie auch die alten Palastanlagen der Herrscher.
Sehenswert ist auch Gujarats Flora und Fauna, die ihren ganz eigenen Charme versprüht: Durstiges Buschland und Salzwüsten, die von asiatischen Wildeseln bevölkert werden, satte grüne Urwälder wie im Sasangir-Nationalpark, durch die die letzten asiatischen Löwen streifen, fruchtbares Hinterland und eine malerische Küste mit azurblauem Meer, die wie in Diu zum Entspannen einlädt.

 

Reiseverlauf

Tag 01 Ankunft in Ahmedabad
Ein herzliches Namaste in Indien! Ein Mitarbeiter von uns empfängt Sie am Flughafen und begleitet Sie zu Ihrem Hotel. (Check-In ab 12:00 mittags möglich)

Tage 02 Ahmedabad
Anfang des 19. Jahrhunderts erlebte Ahmedabad unter britischem Einfluss eine zweite Blütezeit als Textilzentrum und gilt seither als „Manchester des Ostens“. Mit seiner exzellenten und kostbaren Sammlung vermittelt das Calico Museum of Textiles einen imposanten Einblick in diese Handwerkskunst, die bis ins 17. Jahrhundert zurückreicht. (Bitte beachten Sie, dass nur geführte Touren erlaubt sind und das Museum mittwochs geschlossen ist.)
Nach dem Besuch des Hathee-Singh-Tempels und der Sidi-Bashir-Moschee, die für ihre „shaking minaretts“ berühmt ist, geht es weiter zur Sidi-Saiyyed-Moschee mit ihren filigran gearbeiteten Gitterfenstern.
Von Ahmedabad aus startete Mahatma Gandhi seinen berühmten Salzmarsch, der den Freiheitskampf Indiens von der britischen Kolonialherrschaft einleitete. Wir werden das Gandhi Ashram – Wohnsitz und Zentrum des politischen Kampfes – am Sabarmati-Fluss besuchen.
Gegen Abend machen wir uns noch zu einem der spektakulärsten Tempelbrunnen, den Adalaj Vav, auf.

Tag 03 Ahmedabad – Patan – Modhera – Dasada (ca. 250 km)
Wir machen uns auf den Weg nach Dasada, einem kleinen Dorf unweit des „Little Rann of Kutch“-Wildschutzgebietes. Unsere Fahrt führt uns vorbei an Patan mit seinem fantastischen Stufenbrunnen, der 2014 in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten aufgenommen wurde, und an Modhera, dass mit seinem Surya gewidmeten Sonnentempel – einer der schönsten Tempel Indiens – in unserem Tagesprogramm natürlich nicht fehlen darf.
Nahe Modhera betrachten wir auch den Tempel von Becharaji, der gerade von kinderlosen Frauen oft besucht wird.

Tag 04 Dasada – Bhujh (ca. 350 km)
Mit einer Fläche von über 4.950 km² ist das „Little Rann of Kutch“ eines der größten Naturschutzgebiete Indiens. Die Heimat des asiatischen Wildesels (Asiatic Wild Ass) erkundet man am besten frühmorgens bei einer Safari.
Naturliebhaber werden hier auf ihre Kosten kommen: Die Salzwüste mit ihrem trockenem Weideland und Unterholz, die Seen und Sümpfe haben ihren ganz eigenen Reiz und mit etwas Glück bekommen Sie nicht nur die berühmten asiatischen Wildesel, sondern auch Gazellen, Füchse, Schakale und Wölfe, Feldhasen und eine Vielzahl an Vögeln vor die Kamera.
(Bitte beachten Sie die saisonalen Öffnungszeiten von Oktober bis Juni.)

Tag 05 Bhuj
Von Bhuj aus, einer alten wehrhaften Stadt, fahren wir heute in mehrere kleine Dörfer wie Banni, die Ihnen einen kleinen Einblick in das ländliche Leben Gujarats vermitteln sollen. Auf unserer kleinen Tagestour werden wir verschiedene Volksgruppen und -stämme kennen lernen: Nachfahren indischer Ureinwohner wie die Volksgruppe der Jat, Ackerbauern und Hirten, oder die Meghawal, die bis zur Abschaffung des Kastenwesens zu den Unberührbaren zählten, und herrlich aufwendige Stickarbeiten mit originären, folkloristischen Mustern herstellen.
Das kleine Dorf Hodka ist zudem für seine traditionellen Lehm- und Lederarbeiten bekannt; In Ludiya leben die meisten Einwohner von der Landwirtschaft und Viehhaltung und dem Kunsthandwerk (Stickereien, Holz- und Lehmarbeiten und Wandmalereien) und in Dhordo sehen Sie schöne traditionelle Lehmhäuser.

Taj 06 Bhuj
Wir setzen unsere Erkundung der lokalen Volksstämme und ihrer Handwerkskünste nach dem Frühstück fort: In Bhujaodi werden aus groben Schafshaaren dicke Schals und Decken an einfachen Webstühlen gefertigt und Nirona ist für seine feine ölbasierte Stoffmalerei (sog. Rogen-Stil), seine lackierten Holzarbeiten und die Herstellung von Kupferglocken bekannt.  

Taj 07 Bhuj – Rajkot (ca. 242 km)
Es geht weiter nach Rajkot. In dieser belebten Stadt mir einer florierenden Kleinindustrie werden wir „The Kaba Gandhi No Delo“ aufsuchen, in dem Mahatma Gandhi ab seinem sechsten Lebensjahr lebte und eine kleine Ausstellung über den Freiheitskämpfer beherbergt ist.

Tag 08 Rajkot – Gondal – Junagarh – Sasangir (ca. 180 km)
Wir nähern uns einem Highlight der Reise: dem Sasangir-Nationalpark. Bevor wir gegen Abend unsere Unterkunft in Sasangir beziehen, machen wir einen Stopp in Gondal und Junagarh.
In Gondal werden wir den am Flussufer liegenden Navlakha Palace besichtigen, der mit seinen Steinmetzarbeiten besticht, die weltberühmte königliche Oldtimer-Kollektion in der herrschaftlichen Garage bestaunen und das Shri Bhuvaneshwari Aushadhashram aufsuchen, eine ayurvedische Apotheke.
Am Fuße des Berges Girnar liegt Junagadh, das ein paar sehr schöne Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Auf unserer Agenda steht das Junagarh Uparkot Fort, das märchenhafte Mohabat Maqbara Mausoleum, die beeindruckenden Buddhist Caves und die königlichen Steininschriften, die sog. „Ashoka Rock Edicts“.

Tag 09 Sasangir
Heute wir es wild! Zwei Jeep-Safaris durch den Sasangir-Nationalpark stehen auf dem Programm; eine am Morgen und eine am Nachmittag für jeweils ca. 3 Std. Das erhöht unsere Chancen, möglichst viele Tiere in freier Wildbahn zu Gesicht zu bekommen.
Der trockene Laubwald des Nationalparks ist das letzte natürliche Rückzugsgebiet des asiatischen Löwen außerhalb von Afrika. Daneben gibt es Leoparden, Hirsche, Antilopen, Gazellen und eine bunte Vogelschar. Eine weitere Attraktion ist die Krokodilfarm.

Tag 10 Sasangir – Somnathpur – Diu
Am Morgen geht es zunächst nach Somnathpur, das für seinen Somnath-Tempel bekannt ist. Er gilt als der heiligste der 12 Shiva gewidmeten Tempel, den sog. Jyotilingas, und ist ein dementsprechend beliebtes Pilgerziel.
In Diu angekommen steht der Rest des Tages zur freien Verfügung. Die kleine Hafenstadt auf der gleichnamigen Insel an der Südküste von Gujarat versprüht mit den vielen weißen Kirchen und kolonialen Villen mediterranes Flair. Schlendern Sie durch die Gassen oder genießen Sie den Strand.

Tag 11 Diu
Die Gestaltung des heutigen Tages ist ganz Ihnen überlassen. Entspannen Sie am Strand oder unternehmen Sie eine kleine Erkundung Ihrer Umgebung auf eigene Faust. Sehenswert sind etwa die Festung, die alte portugiesische Kathedrale und der Sunsetpoint.

Tag 12 Diu – Bhavnagar (ca. 200 km)
Der Morgen steht Ihnen zur freien Verfügung bevor wir am Nachmittag weiter nach Bhavnagar fahren, einer schönen Küstenstadt, die über einen großen Hafen verfügt. Nachdem Sie im Hotel eingecheckt haben, besuchen wir den Takteshwar-Tempel, der auf einem kleinen Hügel liegt und einen eindrucksvollen Ausblick über die Stadt und den Golf von Cambay bietet. Ein kleiner Rundgang über den Basar offenbart auch die schönen Holzbalkone und Häuser der Stadt.
 
Tag 13 Bhavnagar – Palitana – Ahmedabad (ca. 170 km)
Unsere Reise nähert sich ihrem fulminanten Ende: Frühmorgens brechen wir in die imposante Tempelstadt Palitana auf. Sie ist ein gigantisches Beispiel für die filigrane Steinmetzkunst der Jain und eines der vier wichtigsten Heiligtümer der Religionsgruppe.
Nachdem man den Berg erklommen hat (ungefähr 4.000 Stufen, ca. 4 km) erschließt sich dem Besucher ein sagenhafter Ort: Über den gesamten Gipfel des Shatrunajaya-Berges erstrecken sich rund 900 individuell gestaltete Tempel und knapp 10.000 herrlich gearbeitete Figuren. Dieser tief beeindruckende Ort ist zweifellos ein Höhepunkt jeder Gujarat-Reise.
Später geht es weiter zu den Ausgrabungsstellen von Lothal, dessen Überreste bis ins 2. Jahrtausend v. Chr. reichen. Besonders sehenswert sind die alte Werft, die Akropolis, das Wassersystem und das archäologische Museum, das zahlreiche Schmuckstücke, Geräte und Keramikstücke zur Schau stellt. Gegen Abend werden wir in Ahmedabad unser Hotel beziehen und diesen ereignisreichen Tag in Ruhe ausklingen lassen.

Tag 14 Ahmedabad
Ein Fahrer bringt Sie pünktlich für Ihren Abflug zum Flughafen.


Leistungen inklusiv

  • 13 Übernachtungen im Doppel- oder Einzelzimmer entsprechend der gebuchten Kategorie
  • täglich Frühstück, zusätzlich Mittag- und Abendessen in Dasada und Sasangir
  • englischsprachige Reiseführer vor Ort
  • alle Transfer und Besichtigungen in einem klimatisierten, landesüblichen Kfz
  • 1 Jeep Safari in Dasada und 2 Jeep Safaris in Sasangir
  • Besichtigungsprogramm während der Rundreise inkl. aller Eintrittsgebühren
  • alle anfallenden Steuern

 

Leistungen nicht inklusiv

  • Flüge (gerne unterstützen wir Sie bei der Buchung)
  • Visagebühren
  • persönliche Ausgaben z.B. für Getränke, Telefon, Trinkgelder, Wäscherei
  • spezielle Eintrittsgebühren für Video- und Fotoausrüstung
  • spezielle Versicherungen z.B. Auslandskrankenschutz, Reiserücktrittsversicherung
  • fakultative Ausflüge
  • Reiseliteratur
  • kurzfristig erhobene Regierungssteuern
  • Leistungen, die als Möglichkeit (optional) gekennzeichnet sind

 

Ort NächteHotelLandeskat

Ihre vorgesehenen Unterkünfte

Ahmedabad02Four Point By Sheraton4 Sterne
Dasada01Rann RidersVillage Resort
Bhuj 03 Kutch Safari Lodge Village Resort
Rajkot01Hotel Imperial Palace4 Sterne
Sasangir02Lion Safari Camps Deluxe Zelten
Diu02 Radhika Beach Resort 3 Sterne
Bhavnagar01Nilambagh PalaceHeritage*
Ahmedabad01Four Point By Sheraton 4 Sterne

* Heritage-Hotels sind ehemalige Festungen, Schlösser oder Palastanlagen, die einen einzigartigen Charme versprühen und Einblicke in vergangene, feudale Lebensstile bieten.
Änderung vorbehalten: Sollten die genannten Hotels ausgebucht sein, wird eine gleichwertige Unterbringung gestellt.

SaisonPreise p.P.**  EZ***AZ****

Termine & Preise 2017/18

15.10.2017-19.12.2017

06.01.2018-30.06.2018

2.491,00 €641,00 €158,00 €
Juli-September 2018

keine Durchführung der Reise, da der Sasangir Nationalpark geschlossen ist

** Preise pro Person im Doppelzimmer ohne Flug
*** EZ = Einzelzimmerzuschlag
**** AZ = Zuschlag für Abendessen im Hotel (11 Mal)

Privatreise für 2 Personen. Ab 4 Personen sind Ermäßigungen möglich – sprechen Sie uns einfach darauf an! Individuelles Verlängerungsprogramm buchbar. Informationen und Preise auf Anfrage.


Bildercredits: www.gujarattourism.com


 zurück  PDF-download