Klassiker-Indien ›› Im Süden und Westen Indiens – Karnataka, Goa und Mumbai

Kontakt

MahaTravel

Rufen Sie uns an unter Telefon 089 97595293 oder unter 0800 6242872 (kostenloses Service-Telefon aus dem dt. Festnetz), Mo.-Fr. von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

oder schreiben Sie uns eine E-Mail an kontakt@mahatravel.com


Im Süden und Westen Indiens – Karnataka, Goa und Mumbai

(14 Tage / 13 Nächte) – Privatreise


Kultur, Strand und Mega-City! Diese einzigartige Reise startet im Süden des indischen Kontinents. Im Bundesland Karnataka besuchen Sie die stimmungsvollen Städte Mysore, Hassan, Hampi und Badami. Erleben Sie die Kultur und Architektur der Maharadschas, der Hindus und der Jains.

Weiter geht es in den Westen Indiens: an die herrlichen Sandstrände von Goa. Genießen Sie entspannte Tage am Strand, bevor Sie die pulsierende Hauptstadt von Maharashtra, Mumbai, das frühere Bombay, erkunden.


Die Höhepunkte der Pauschalreise „ Im Süden und Westen Indiens – Karnataka, Goa und Mumbai“

  • der majestätische Maharadscha-Palast von Mysore
  • beeindruckende Tempelanlagen des Hinduismus und des Jainismus
  • herrliche Sandstrände in Goa
  • die Mega-City Mumbai
  • die UNESCO-Weltkulturerbestätten Hampi, Elephanta-Island-Höhlen und Chhatrapati Shivaji Terminus


Reiseverlauf

Tag 01 Ankunft Bangalore – Mysore (ca. 220 km)
Namaste und herzlich Willkommen in Indien! Die meisten Flieger landen nach Mitternacht des darauffolgenden Tages (Tag 02).

Tag 02 Mysore
Ihr Fahrer holt Sie am Flughafen von Bangalore ab und fährt Sie direkt in Ihr Hotel in Mysore. Hier können Sie sich frisch machen und etwas Ruhen, bevor das große Indien-Erlebnis beginnt. Nach dem Frühstück nehmen wir Sie mit auf eine kleine Zeitreise. Der Stadtpalast von Mysore versprüht bis heute den Glanz und die Herrlichkeit vergangener Zeiten. Hier residierten die Wodeyar Könige, die Maharadschas von Mysore, die ab 1399 bis zur Unabhängigkeit Indiens 1947 herrschten. Erkunden Sie die prächtige Palastanlage im indo-sarazenischen Stil, die mit ihren Kuppeln, Erkern, Säulengängen und den liebevoll angelegten Gärten bezaubern.
Danach fahren wir zum Chamundi Hill, auf dessen Spitze sich der hinduistische Chamundeshwari-Tempel befindet – ein wichtiger Pilgerort der Region. Genießen Sie den Panorama-Blick über die Landschaft. Auf dem Weg nach unten legen wir einen kurzen Halt an der Nandi-Statue, dem Reittier der Hindu-Gottheit Shiva, ein.

Tag 03 Mysore – Hassan (ca. 120 km)
Wir lassen Mysore hinter uns und fahren nach Hassan. Auf der Fahrt halten wir in Shravanabelagola – einem Heiligtum der Religionsgemeinschaft der Jains. Der Pilgerort ist für seine Bahubali bzw. Gomateshvara-Statue bekannt, die den Asketen Gomateshvara darstellt. Der tiefe Respekt gegenüber allen Lebewesen zeichnet die Jains aus. Wir werden den Tempelberg erkunden und einen ersten Eindruck von der eindrucksvollen Architektur der Jains erhalten.
In Hassan angekommen unternehmen wir am Nachmittag einen Ausflug zu den Hoysala-Tempeln in Belur und Halebid. Es handelt sich hierbei um architektonische Wunderwerke der Hoysala-Dynastie (ca. 1040 bis 1345). Der Chennakeshava-Tempel ist Shiva gewidmet und zählt zu den größten in Südindien.

Tag 04 Hassan – Hampi (ca. 340 km)
An diesem Tag steht uns eine ganztägige Autofahrt bevor, bei der wir selbstverständlich mehrere Fotostopps einlegen können.

Tag 05 Hampi
Heute erkunden wir das kulturelle Erbe der ehemaligen Hauptstadt des Vijayanagar-Königreiches (ca. 1343 bis 1565). Unser Guide wird uns mehr zu der reichen Geschichte des letzten großen Hindu-Reiches erzählen und uns die archäologischen Stätten näher bringen, die mittlerweile zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Die Besichtigung des in Indien einzigartigen aus Stein gemeißelten Tempelwagens (ratha) darf dabei genauso wenig fehlen wie der Besuch des Hampi-Bazaars, dem früheren Marktplatz.
Nehmen Sie sich ein Tuk Tuk (optional) und erkunden Sie den Rest des Areals mit seinen unzähligen Ruinen und Tempeln auf eigene Faust.

Tag 06 Hampi – Badami (ca. 150 km)
Nachdem Sie ausgecheckt haben, setzen wir unsere Rundreise nach Badami fort. Zuvor machen wir allerdings noch einen Zwischenstopp in dem Dorf Aihole, das einige interessante Jain- und Hindutempel zu bieten hat.
Nach diesem kleinen Abstecher geht es weiter nach Badami, das malerisch eingebettet in einer Schlucht liegt. Die kleine Stadt liegt zwischen Sandsteinbergen, Seen und Farmland und hat einige verstreut liegende Tempel- und Festungsanlagen zu bieten.
Bekannt ist Badami aber für seine religiösen Höhlen-Tempel. Sie sind den Hindu-Gottheiten Vishnu und Shiva gewidmet. Daneben gibt es einen buddhistischen Tempel und einen Jain-Tempel.

Tag 07 Badami – Goa (ca. 240 km)
Spannende Tage voller Kultur und religiösen Einblicken liegen hinter uns. Wir verlassen Karnataka und schalten einen Gang runter. Unser Ziel: Goa, der kleinste indische Bundesstaat mit seinen kilometerlangen bezaubernden Sandstränden.
Genießen Sie den Nachmittag am Strand und lassen Sie Ihre Seele in den kommenden Tagen baumeln.

Tag 08-10 Goa
Diese Tage stehen Ihnen zur freien Verfügung.
Goa – die Perle der portugiesischen Kolonial-Territorien (1510 bis 1961) in Asien – zieht seit jeher Urlauber und Naturliebhaber in seinen Bann. Überzeugen Sie sich selbst von den ellenlangen Traumständen an der Westküste Indiens. (Bitte beachten Sie, dass Ihnen an diesen Tagen kein Transport zur Verfügung steht.)

Tag 11 Goa – Mumbai (Flug)
Pünktlich für Ihren Inlandsflug nach Mumbai fährt Sie Ihr Fahrer zum Flughafen von Goa. Nach der Landung werden Sie in Ihr Hotel gefahren und der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
Mumbai ist die größte Stadt Indiens und das wirtschaftliche Zentrum des indischen Subkontinents. Lassen Sie sich begeistern von der dynamischen und lebhaften Metropole am Arabischen Meer mit ihrer faszinierenden Mischung aus indischen Traditionen, britischem Kolonialerbe, modernem Bollywood- Glamour und internationalen Trends.

Tag 12 Mumbai
Unsere große Erkundungstour durch Mumbai (vormals Bombay) beginnt mit der Fahrt zum „Gateway of India“. Der imposante Torbogen ist das zentrale Erkennungszeichen der Hafenstadt.
Dort werden wir ein Boot zu „Elephanta Island“ nehmen. Auf der Insel befinden sich mehrere historische Höhlen, die seit 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. In der Haupthöhle befinden sich aufwendig aus dem Fels gehauene Shiva-Skulpturen, die zu den bedeutendsten Werken hinduistischer Bildhauerei zählen. (Bitte beachten Sie, dass die Höhlen montags geschlossen sind.)

Am Nachmittag steht die Besichtigung des Chhatrapati Shivaji Maharaj Vastu Sangrahalaya (ehemals das „Prince of Wales Museums“) auf der Agenda. Die Sammlung umfasst Exponate aus den Bereichen, Kunst, Archäologie und Naturgeschichte. (Bitte beachten Sie, dass das Museum montags geschlossen ist.) Dabei kommen wir übrigens auch am Chhatrapati Shivaji Terminus vorbei, dem früheren Victoria Terminus. Dieser berühmte Bahnhof im Süden der Stadt wurde aufgrund seines viktorianisch-neogotischen Stils 2004 zum UNESCO-Welterbe erhoben.

Danach fahren wir auf dem „Marine Drive“ entlang – eine imposante 3 km lange Prachtstraße an der Küste und besuchen Mani Bhawan. Mani Bhawan war von 1917 bis 1934 der Stützpunkt für Mahatma Gandhis politisches Wirken. Heute ist es eine Gedenkstätte für den Anführer der indischen Unabhängigkeitsbewegung und beherbergt ein Museum.
Bevor es zurück ins Hotel geht wollen wir noch einen Fotostopp beim Dhobi Ghat einlegen – der großen und eindrucksvollen Wäscherei Mumbais unter freien Himmel.

Tag 13 Mumbai
Unseren letzten Tag beginnen wir mit einem Besuch bei der Church Gate Station und den Bombay Dabbawalas. Die Dabbawalas sind Essenslieferanten, die ein weltweit einzigartiges logistisches Netzwerk aufgebaut haben, mit dem sie jeden Tag ca. 400.000 Essensboxen mit hausgemachten Essen an die Arbeitsplätze ihrer Kunden liefern. Wir wollen uns ein bisschen Zeit nehmen und dem eindrucksvollen Treiben zuschauen, bevor wir uns auf eine abschließende Shopping-Tour begeben. Auf dem Plan stehen der Crawford Market, der Zaveri Bazaar und der Chor Bazaar.

Tag 14 Mumbai
Pünktlich für Ihren Rückflug nach Deutschland werden Sie zum Flughafen von Mumbai gefahren.


Leistungen inklusiv

  • 13 Übernachtungen entsprechend der gebuchten Kategorie
  • täglich Frühstück
  • englischsprachige Reiseführer vor Ort
  • alle Transfers und Besichtigungen in einem klimatisierten, landesüblichen Kfz
  • Besichtigungsprogramm während der Rundreise inkl. aller Eintrittsgebühren
  • alle anfallenden Steuern


Leistungen nicht inklusiv

  • Flüge (gerne unterstützen wir Sie bei der Buchung)
  • Visagebühren
  • persönliche Ausgaben z.B. für Getränke, Telefon, Trinkgelder, Wäscherei
  • spezielle Eintrittsgebühren für Video- und Fotoausrüstung
  • spezielle Versicherungen z.B. Auslandskrankenschutz, Reiserücktrittsversicherung
  • fakultative Ausflüge
  • Reiseliteratur
  • kurzfristig erhobene Regierungssteuern
  • Leistungen, die als Möglichkeit (optional) gekennzeichnet sind

Ihre vorgesehenen Unterkünfte

OrtNächteHotelLandeskat.
Mysore02Sandesh The Prince4 Sterne
Hassan01Southern Star3 Sterne
Hampi02Royal Orchid Keerthi4 Sterne
Badami01Heritage Resort3 Sterne
Goa04Casa de Goa3 Sterne
Mumbai03Supreme Hotel3 Sterne

Änderungen vorbehalten: Sollten die genannten Hotels ausgebucht sein, wird eine gleichwertige Unterbringung gestellt.

Termine & Preise 2017/18

SaisonPreise p.P.*EZ**AZ***
01.10.2017-19.12.2017 und
16.01.2018-31.03.2018 und
01.10.2018-19.12.2018
€ 1.609,00€ 595,00€ 189,00
01.04.2018-30.09.2018€ 1.413,00€ 546,00€ 189,00

* Preise pro Person im Doppelzimmer ohne Flug
** EZ = Einzelzimmerzuschlag
*** AZ = Abendessenzuschlag

Privatreise für 2 Personen. Ab 4 Personen sind Ermäßigungen möglich – sprechen Sie uns einfach darauf an! Individuelles Verlängerungsprogramm buchbar. Informationen und Preise auf Anfrage.

 


 zurück  PDF-download